Home
+++ Newsticker vom 06.01.2022 +++ Neue Filme weiter unten auf dieser Seite +++ Aufgrund der aktuellen Corona Situation entfallen bis auf weiteres alle OV Treffen +++ Die Mitglieder treffen sich Freitags ab 19:30 Uhr entweder auf DB0SRS 2m 145.712.5 MHz oder auf DB0NQ 70cm 438.875 MHz zur geselligen OV Runde +++

Infoabend Do, 10.02.2022 - 19:00 Uhr bis 21:15 Uhr

AMATEURFUNK für Jung und Alt

Was haben Cliff Richard, Priscilla Presley und Alexander Gerst gemeinsam? Richtig: Sie sind Funkamateure, interessieren sich für Technik und betreiben im wahrsten Sinne des Wortes ein grenzenloses Hobby. Nicht erst durch die zahlreichen Schulkontakte des ISS-Kosmonauten Alexander Gerst wurde der Amateurfunkbetrieb wieder in den Mittelpunkt gerückt: Die Gemeinschaft der Funkamateure war und ist an zahlreichen technischen Entwicklungen der Kommunikationstechnik beteiligt oder hat diese gar federführend vorangebracht. Dabei ist Amateurfunk weit mehr als nur die Übertragung von Sprechfunksignalen: Die Vielfalt der unterschiedlichen Betriebsarten geht von Morsen, der Übertragung von Datenaussendungen bis hin zum automatisierten Betrieb von Computerverbindungen und Funkbetrieb über Satelliten. So unterschiedlich die vielen Möglichkeiten des Amateurfunks sind: Im Vordergrund steht der Spaß am gemeinsamen Miteinander, Entdecken, Lernen und die Völkerverständigung über Landesgrenzen hinweg. An diesem Infoabend im Clubraum des DARC (Deutscher Amateur Radio Club – Ortsverband Wächtersbach) stellen Vereinsmitglieder verschiedene Facetten Ihres Hobbys vor. Interessierte können an der Clubstation mit Unterstützung des Ortsverbandes direkt Funkbetrieb machen und gemeinsam auf Wellenjagd gehen.

• Kursangebot Info

UNSER VEREIN

Hallo liebe Funkfreunde,
herzlich Willkommen auf der Homepage des DARC Ortsverbandes Wächtersbach F51 e.V.
Unser Clubraum befindet sich in der alten Schule, An der Kirche 4 ( neben der evangelischen Kirche ) von Wächtersbach. Sollten Sie Interesse am Erwerb der Amateurfunk-Lizenz und eigenem Funkbetrieb haben, so können Sie Kontakt mit dem DARC Ortsverbandsvorsitzenden von F51 Wächtersbach Klaus Schulze unter unten stehender Email aufnehmen .
Der OV F51 würde sich auch über Ihren Besuch in seinem Clubraum, einem der monatlichen Club-Treffen oder einer seiner Aktivitäten / Veranstaltungen sehr freuen und Ihnen auf dem Weg zum lizenzierten Funkamateur gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
  • IMG_0052
  • IMG_0056
  • IMG_0100
  • IMG_0141
  • IMG_0142
  • IMG_0709
  • IMG_0784
  • IMG_1342
  • IMG_9198
  • jquery carousel
  • Bilder F51

AMATEURFUNK VERBINDET

Der Amateurfunk ist facettenreich wie kaum eine andere Freizeitbeschäftigung. Einige Funkamateure pflegen die Telegrafie und den Sprechfunk, andere befassen sich mit digitalen Betrienbsarten ähnlich dem Internet. Wieder andere betreiben Fernsehsender und können sich so unterhalten, als würden sie sich persönlich gegenüber sitzen. Funkbetrieb findet auf Kurzwelle, UKW und über Satelliten statt. Mit einem dünnen Antennendraht im Garten können Sie bei Funkverbindungen nicht nur Ihre geografischen, sondern auch ihre sprachlichen Kenntnisse vertiefen. Funkamateure aus Japan, den USA, ja sogar aus Neuseeland sind gleich um die Ecke.

EVENTS

Bei den Fielddays als Wettbewerb müssen alle teilnehmenden Amateurfunkstellen unabhängig vom herkömmlichen Stromnetz in freiem Gelände aufgebaut sein. Bei einigen Wettbewerben wird ein Mindestabstand von 100m zur nächsten Steckdose oder Stromleitung gefordert. Mit dieser Amateurfunkstelle versuchen die Funkamateure dann innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens so viele Funkverbindungen wie möglich zu tätigen. Die Fielddays stellen in der Praxis oft eine Mischung von Funkwettbewerb und Camping dar. Fielddays waren ursprünglich jährliche Katastrophenschutz- und Notfunkübungen, bei denen weltweiter Funkverkehr unter schwierigsten Bedingungen geübt wurde. Bei Jugendfielddays treffen sich jugendliche Funkamateure zu einem Zeltlager mit Amateurfunkbetrieb. Neben dem Antennenbau, meist in Verbindung mit Amateurfunkpeilen (ARDF), stehen noch weitere Aktivitäten wie Elektronikbasteln, Geocaching oder der Gitarrenabend am Lagerfeuer auf dem Programm

DER FUNKBETRIEB

Amateurfunksendungen dürfen auch von Nicht-Funkamateuren gehört werden. Für den Sendebetrieb ist jedoch ein Rufzeichen erforderlich. Dieses erteilt die Bundesnetzagentur nach einer erfolgreich abgelegten Amateurfunkprüfung.
Technische Experimente sind die Domäne des Amteurfunks. Es dürfen Sendeanlagen für Kurzwelle und UKW selbstgebaut und betrieben werden. Die amtliche Amateurfunkgenehmigung berechtigt dazu, Ideen für Bastelprojekte in die Realität umzusetzen.

DX Cluster
ISS Beobachtung
Castle on the air
Bitte bicht stören
Solar Wetter

UTC - Time

Maskottchen F51
qsl Karte
qsl Karte